Laufen

Laufen, besser gesagt Joggen, das entspannt mich ungemein.

Dieses Jahr bin ich noch nicht wirklich viel zum laufen gekommen. Erst die Planungen für meinen Camino del Norte und die restliche Zeit hatte ich nicht recht Lust.
Nun, den jakobsweg bin ich gegangen, 750km in etwa und vorgestern bin ich dann meine normale 6km Runde laufen. Entsetzt musste ich feststellen das ich mehrfach pausieren musste und das ich wirklich fertig war! 2 Tage danach hatte ich immer noch Muskelkater!

Durch 750km zu Fuss ist man vermutlich „anders Fit“ als man beim Laufen braucht :-) Jetzt nur nicht wieder abreissen lassen und dran bleiben, dann wird das schon!

 

 

00 Tag 0 – Anreise Camino del Norte – Jakobsweg

Der Jakobsweg, soso. Hallo, kann mich jemand kneifen? Grade vorher war es doch erst März, wieso ist es jetzt auf einmal Mai, was mach ich hier?! Ach ja der Jakob’sweg! Ich erinnere mich noch genau an eine Konversation in  Tölz beim Klettern (Auszug):

Klaus: … na was meinst Du zu der Packliste?
Katja: Sieht gut aus, evtl. solltest Du noch eine Softshell einpacken. 
Klaus: Hm ja, könntest Recht haben, die nächsten Tage werd ich Probepacken!
Katja: Ach was, Probepacken braucht kein Mensch!!! 
Klaus: Doch doch! Hab ich bisher immer gemacht!
Katja: Hab ich nie gemacht!!!!

Diese kleine Unterhaltung, bei einem kühlen Vitamalz, gepaart mit meiner jahrelangen Wandererfahrung sorgte dafür das ich Probepacken als „überbewertet“ abtat und nicht weiter drüber nachdachte.

00 Tag 0 – Anreise Camino del Norte – Jakobsweg weiterlesen

00 – Einleitung Camino del Norte (Jakobsweg)

Wandern geh ich gerne. Angefangen hat alles mit Sabine. Als ich 2009 kurz vor Weihnachten von meinem Thailand Urlaub wieder kam, fuhren wir am zweiten Weihnachtsfeiertag nach Schottland auf die Isle of Skye.

Vom Sportlichen Aspekt her war mein Leben vorher eine Katastrophe. Ich hab nix gemacht ausser gezockt und geraucht. Gut das Rauchen hab ich 2008 aufgegeben, soweit ich mich erinnern kann, das war aber auch schon das einzige.

Die Herausforderungen waren gewaltig, zumindest für mich. Danach kam noch der West Highland Way, diese war noch grösser! Wieso erzähl ich das, es geht ja schliesslich um den Jakobsweg, ganz einfach:  00 – Einleitung Camino del Norte (Jakobsweg) weiterlesen

World of Tanks – eine Katastrophe

Anfang Januar hab ich angefangen Spanisch zu lernen, für meinen Camino del Norte dann zeigte mir mein Bruder World of Tanks und es kam alles ganz anders, ich lernte kaum noch Spanisch und zum Fotografieren kam ich auch nicht mehr!

WoT ist ein kostenloses Online Spiel in dem man mit einem Panzer rumfährt und Feinde abschiesst. Die Finanzierung solcher Spiele basiert auf einem „will ich haben“ Reiz für Ingame Dinge die man sich nicht freispielen kann ohne das man echtes Geld zuschießt um damit Ingame Gold zu kaufen um an entsprechende Tanks oder Items zu kommen. Das Leveln geht auch schneller und das Perverse daran, je höher man aufsteigt desto weniger kann man die Tanks finanzieren. Die haben laufende Kosten wie Munition und Reparaturkosten. Teilweise nimmt man bei bestimmten Tanks nichtmal genug ein wenn man die Runde gewinnt und noch haufenweise Feinde abschießt!

Und die meiste Zeit spielt man mit irgendwelchen Vollhonks zusammen und verliert die Runde, was mich am meisten ärgert, ich kann die Finger nicht davon lassen. Das Finanzierungsmodell des Spiels geht voll auf, im Mai 2012 wurde bekannt gegeben das Wargaming.net und KongZhong eine Partnerschaft eingehen, seitdem steigt die Aktie von KongZohng, sie liegt zwar noch unter dem Höchstwert von knapp 16Dollar aber der stetige Verlust ab 2009 an Kapital wurde durch die Corporation abgefangen und es geht stabil aufwärts.

 

Reisetagebuch schreiben ist …

…sehr anstrengend. Noch dazu wenn man es nicht gewohnt ist viel zu schreiben, zumindest Text, lesbar und verständlich. In der Arbeit schreib ich auch viel, aber das muss niemand lesen, zumindest nicht den Grossteil, Hauptsache die Bash versteht mich.

Wie man an meinem neuen Titelbild sehen kann war ich auf dem Jakobsweg, Camino del Norte unterwegs. Nach und nach schreibe ich nun meine Erlebnisse vom echten Tagebuch ab und bringe sie in digitaler Form hier Online, nicht alles denn so ein Tagebuch enthält auch sehr intime Entränge die keinen was angehen, aber 90% davon kann man schon Veröffentlichen ;)

Bald geht’s los, spätestens kommende Woche mit der Einleitung.

Stay tuned,

Klaus

 

Plantronics Pro – Reinigung

Seit 2 Jahren nun hab ich mein Plantronics Pro BT Headset. Ich liebe dieses Teil, es ist einfach genial, man kann während einer Autobahnfahrt mit 120 Sachen und offenem Fenster fahren ohne das der Gesprächspartner das gross merkt.

Anfang Mai fehlte mir das Headset schon, ich habs nicht mehr gefunden. Aber dann kam erstmal mein 6 Wochen Urlaub und das Headset war unwichtig. Nach meinem Urlaub fand ich es in einer Jackentasche wieder, was ein Glück. Bis gestern, da find ich es dann in der Waschmaschine nach dem Waschgang wieder :D

So ein sche**, es schaut eigentlich noch gut aus, nun werd ich das mal ein paar Tage trocknen lassen und dann mal sehen ob es noch funktioniert!